Aussteller-Pressemitteilungen


Rolls-Royce enthüllt Hybrid-Luxusjacht Crystal Blue

Rolls-Royce enthüllte ein Konzept für eine Luxusjacht, mit dem die Vorteile von LNG-Kraftstoff und Akkubetrieb für das Freizeitsegment der Seefahrt zur Schau gestellt werden sollen.

Die 62 m lange Crystal Blue, deren Rumpf auf Verbundmaterial oder Aluminium basiert, kann mehr als 12 Passagiere und 12 Besatzungsmitglieder aufnehmen. Ihr Triebwerk basiert auf der LNG-/Akku-Hybrid-Systemkonfiguration SAVe-CUBE von Rolls-Royce. Die Maschinen bestehen aus zwei LNG-betriebenen Schiffsaggregaten der Baureihe MTU 16V4000 M65-N, die parallel zu einer Akkubank arbeiten, damit das Schiff während eines Hafenaufenthalts ohne Aggregat mit 1 MWh versorgt wird. Zwei leichte Carbon-Azipull-Strahlruder liefern eine Antriebsleistung, mit der Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 20 Knoten möglich sind.

Laut Oskar Levander, dem Senior Vice President für Konzepte und Innovation bei Rolls-Royce, wurde die Crystal Blue entwickelt, um ein Umdenken beim Antrieb von Jachten anzustoßen. Dazu wurden ihre Aufbauten optimiert, wodurch der Passagiergebrauch und -komfort verbessert werden. „Die Crystal Blue soll insbesondere zeigen, wie neue Technologien die gestiegene Nachfrage des Jachtsektors nach höherer Leistung, größerer Reichweite und einem höheren Maß an Gästekomfort befriedigen können, ohne sich dabei negativ auf die Umwelt auszuwirken.“

Zu den Merkmalen der Crystal Blue gehören ein intelligentes dynamisches Positionierungssystem, das die Doppel-Azimutpropeller und ein Bugstrahlruder vom Typ TT1100 automatisch steuert und es der Yacht somit erlaubt, an der gewünschten Stelle im Wasser zu verbleiben – ohne einen Anker nutzen zu müssen. Mit dieser Innovation kann das Schiff zudem stets im perfekten Winkel zur Sonne bewegt werden, damit Sonnenbadende ihre Zeit auf Deck optimal nutzen können.

- November 2017

Zurück zu den Nachrichten


Zukünftige Messe: Electric & Hybrid Marine World Expo 2020, Juni 23, 24, 25, 2020, Halle 12, RAI Amsterdam, Niederlande