Aussteller-Pressemitteilungen


ABB installiert bordeigenes DC-Netz auf Hybrid-Serviceschiff für Windpark

ABB wird die Sicherheits- und Umweltwerte eines neuen Windpark-Serviceschiffs (SOV) für Louis Dreyfus Armateurs optimieren, indem es ein bordeigenes DC-Verteilnetz installiert, das die kostengünstige Integration von Akkus ermöglicht. Das Hybridsystem ermöglicht den Betrieb mit weniger laufenden Generatoren.



Das bordeigene DC-Netz integriert zwei Akku-Sätze, die vorrangig für die Leistungsreserve und den Spitzenlastausgleich eingesetzt werden. Das gesamte Stromsystem wird von einem integrierten Leistungs- und Energiemanagementsystem geregelt, wodurch die Generatoren mit variabler Drehzahl laufen und die Akkus aufladen können.



„Dieses Projekt zeigt, dass Energiespeicherung eine kostengünstige Lösung ist, die Energieeffizienz und Sicherheit optimiert“, erklärt John Olav Lindtjørn, globaler Produktmanager für bordeigene DC-Netze bei ABB Marine & Ports. „Die Energiespeicherung kann für viele Zwecke an Bord verwendet werden: Manchmal dient sie als einzige Energiequelle, aber für dieses Windpark-Serviceschiff wird sie als effektives unterstützendes Element für die Hauptmaschine eingesetzt.“



Das bordeigene DC-Netz wurde bereits auf einer Vielzahl von Schiffen wie Fähren, Offshore-Versorgungsschiffen und einem Kabellegeschiff installiert. Das Schiff für Louis Dreyfus Armateurs wird von der Werft Cemre in der Türkei gebaut. Die Konstruktion des Serviceschiffs stammt von Salt Ship Design. Es wird in vier Windparks vor der deutschen Küste eingesetzt werden und ermöglicht die Instandhaltung der Turbinen durch Windparktechniker.

- September 2017

Zurück zu den Nachrichten


Zukünftige Messe: Electric & Hybrid Marine World Expo 2020, Juni 23, 24, 25, 2020, Halle 12, RAI Amsterdam, Niederlande