Aussteller-Pressemitteilungen


Vard baut eisbrechendes Hybrid-Kreuzfahrtschiff mit Zweistoffbetrieb im Wert von 323 Mio. US$

Vard hat sich einen Auftrag im Wert von 323 Mio. US$ des französischen Kreuzfahrtunternehmens Ponant gesichert. Gegenstand des Auftrags sind die Konstruktion und der Bau eines eisbrechenden Hybrid-Kreuzfahrtschiffs mit Zweistoffbetrieb. Der Rumpf wird bei Vard Tulcea in Rumänien gebaut und voraussichtlich im 2. Quartal 2021 zu Vard Søviknes in Norwegen geliefert.



Das von Ponant, Stirling Design International, Aker Arctic und Vard entwickelte Kreuzfahrtschiff – ein Luxusschiff für Polarexpeditionen namens Ponant Icebreaker – wird der erste hybridelektrische Eisbrecher für Kreuzfahrten mit Zweistoffantrieb sein. Sein Gewicht wird bei etwa 30.000 Tonnen liegen, seine Maße betragen etwa 150 m Länge und 28 m Breite. Das Schiff hat eine Reisegeschwindigkeit von etwa 15 Knoten (ca. 27 km/h) im offenen Gewässer.



Der Eisbrecher der Polar-Klasse 2 ist dafür ausgelegt, Passagiere an polare Reiseziele zu bringen, wie zum echten geographischen Nordpol, ins Weddellmeer, ins Rossmeer und zur Peter-I.-Insel. Neben der Unterbringung der 180 Personen starken Mannschaft bietet das Schiff Platz für 270 Passagiere in 135 Kabinen. Das Schiff wird auch mit zwei Helikoptern in schiffseigenen Hangars ausgerüstet werden.



„Das ist ein wirklich spannendes Projekt für uns, und wir freuen uns, die Ponant Icebreaker für Kreuzfahrten ins Polargebiet zu bauen“, so Roy Reite, CEO und geschäftsführender Leiter von Vard. „Vard hat fundierte Erfahrung mit Eisbrecher-Technologie. Über Generationen haben wir etliche hochmoderne Schiffe gebaut, die für den Einsatz im Polargebiet ausgelegt sind. Wir freuen uns sehr, dass wir die ausgezeichnete Zusammenarbeit fortsetzen können, die mit Ponant, Stirling Design International und Aker Arctic besteht.”



Neben der Ponant Icebreaker sind bei Vard derzeit vier Expeditionskreuzfahrtschiffe für Ponant im Bau. Das erste Schiff der Serie wird im 2. Quartal 2018 ausgeliefert, gefolgt von der Lieferung der nächsten drei Schiffe im Zeitraum von Herbst 2018 bis Sommer 2019

- January 2018

Zurück zu den Nachrichten


Zukünftige Messe: Electric & Hybrid Marine World Expo 2020, Juni 23, 24, 25, 2020, Halle 12, RAI Amsterdam, Niederlande