Aussteller-Pressemitteilungen


Kooperation zwischen Torqeedo und BMW bei emissionsfreiem Antrieb für Vendée Globe

Torqeedo und BMW entwerfen gemeinsam ein vollelektrisches Antriebssystem für eine Jacht, die im Jahr 2020 an der Einhandregatta Vendée Globe rund um die Welt teilnehmen wird.

Die Jacht mit dem Namen „Malizia“ wurde vom Yacht Club de Monaco in Auftrag gegeben. Der elektrische Antrieb ist nur aus Sicherheitsgründen an Bord, da das Boot hauptsächlich unter Wind segeln muss. Ziel ist daher die Entwicklung einer Alternative zum rund 380 kg schweren Dieselaggregat.

Eine Möglichkeit wäre dessen Ersatz durch einen Elektro-Innenbordmotor von Torqeedo mit der Akkutechnik von BMW i. Während die Jacht unter Segel steht, kann ein Elektromotor auch als Hydrogenerator fungieren, die Lithiumbatterien aufladen und die Bordsysteme und den Schwenkkiel mit Strom versorgen.

„Die emissionsfreie Weltumrundung unter Wettkampfbedingungen bei gleichzeitiger Erzeugung eigener Energie ist ein absolut inspirierendes Konzept“, so Malizia-Skipper Boris Herrmann. „Unser Technologiepartner BMW forscht intensiv an der Batterieentwicklung für Hybrid- und Elektroautos. Unsere gemeinsame Vision ist es, diese Batterien in die Malizia zu integrieren.“

Unterdessen wird Torqeedo auf der diesjährigen Electric & Hybrid Marine World Expo, die vom 27. bis 29. Juni in Amsterdam in den Niederlanden stattfindet, nicht nur seine neuesten Entwicklungen bei elektrischen Schiffsantrieben und Batterieprodukten vorstellen, sondern auch seine neuesten Projekte mit Elektro- und Hybrid-Arbeitsschiffen aus der ganzen Welt präsentieren.

Darüber hinaus wird der Mitbegründer und CEO des Unternehmens, Dr. Christoph Ballin, auf der Expo-Konferenz über ein Großprojekt sprechen. „Die Vorteile des Elektroantriebs liegen im Vergleich zu Verbrennungsmotoren auf der Hand“, so Ballin. „Elektrische Systeme haben keinen Kraftstoffverbrauch, keine Emissionen, geringere Ausfallzeiten und wesentlich geringere Wartungskosten, was eine sehr kurze Amortisationszeit bedeutet. Die Revolution der Nachhaltigkeit in der kommerziellen Schifffahrt liegt nicht mehr in der Zukunft. Sie ist hier und es ist für alle an der Zeit, mit an Bord zu sein.“

Zu den jüngsten Torqeedo-Projekten, die auf früheren Electric & Hybrid Marine World Expos vorgestellt wurden, zählen: ECOCAT, eine 18-m-Katamaran-Passagierfähre aus Aluminium von Metaltec Naval in Spanien, eine Flotte von 177 elektrischen Arbeitsbooten zur Beseitigung von Müll und Abfällen auf Kanälen und Wasserstraßen rund um die Stadt Suzhou in Ostchina, eine Flotte von 15 neuen Passagierfähren für Vinpearls neueste Resort-Entwicklung in Hoi An (Vietnam) sowie eine Flotte von 43 elektrischen Passagierbooten für das Kanalsystem River Walk in San Antonio (USA/Texas).



- May 2018

Zurück zu den Nachrichten


Zukünftige Messe: Electric & Hybrid Marine World Expo 2020, Juni 23, 24, 25, 2020, Halle 12, RAI Amsterdam, Niederlande