Aussteller-Pressemitteilungen


Hurtigruten für eine umfassende Umweltverbesserung von Kreuzfahrtschiffen vorbereitet

Die norwegische Expeditionskreuzfahrtreederei Hurtigruten hat mit Rolls-Royce eine Absichtserklärung für ein umfangreiches Umwelt-Upgrade-Programm auf Hybridantrieb unterzeichnet, mit dem bis zu neun ihrer dieselbetriebenen Schiffe den CO2-Ausstoß um mindestens 25 % reduzieren können.

Die Vereinbarung umfasst die Lieferung von Antrieben für sechs vorhandene Kreuzfahrtschiffe mit einer Option auf drei weitere. Die Hauptmaschinen werden von Diesel- auf LNG-Antrieb umgestellt, und der Vertrag umfasst die Montage eines Batteriesystems.

Konkret wird Rolls-Royce zwei seiner Gasmaschinen vom Typ Bergen B36:45L&PG und das neueste elektrische System SAVe Cube liefern, das mit einer einzigen integrierten Antriebsschalttafel für das gesamte Schiff konzipiert ist. Außerdem wird zusätzliche Batterieleistung installiert, und das Antriebssystem soll „Promas“ enthalten, das Ruder und Propeller zu einer treibstoffsparenden Einheit kombiniert.

Daniel Skjeldam, CEO von Hurtigruten, sagte: „Das ist eine Investition für die Zukunft, für die Umwelt und für die gesamte, lange norwegische Küste. Die Kombination von Akkupacks mit den umweltfreundlichsten und effektivsten Gasmaschinen auf dem Markt stellt einen enormen Gewinn für die Umwelt dar.“

Hurtigruten erhielt vor Kurzem von der norwegischen Regierung Lizenzen für sieben von elf Küstenfährverbindungen. Der Ganzjahresbetrieb auf der Passagier- und Frachtstrecke von Bergen im Südwesten nach Kirkenes im Norden umfasst 34 Haltestellen. Die neue Ausschreibungsfrist für die Küstenstrecke beginnt am 1. Januar 2021.

- May 2018

Zurück zu den Nachrichten


Zukünftige Messe: Electric & Hybrid Marine World Expo 2020, Juni 23, 24, 25, 2020, Halle 12, RAI Amsterdam, Niederlande