Aussteller-Pressemitteilungen


Hafen von Long Beach schreibt emissionsfreie Technologie aus

Der Hafen von Long Beach (Port of Long Beach, PLB) hat in Zusammenarbeit mit dem Hafen von Los Angeles eine Ausschreibung über die Vorführung emissionsarmer Antriebstechnologien für Schlepper, Personentransportschiffe, Lastkähne und weitere Hafenfahrzeuge veröffentlicht.



Laut PLB sind Hafenfahrzeuge die zweitgrößte Feinstaubquelle der San Pedro Bay und somit für 18 Prozent der Luftverschmutzung verantwortlich. Die Schiffe sollen außerdem für zehn Prozent der Stickstoffoxide und sechs Prozent der Treibhausgase verantwortlich sein.



„Wir suchen nach Wegen, die Emissionen der kleinen Schiffe über bereits existierende Vorschriften hinaus zu reduzieren“, so Heather Tomley, Leiterin Umweltplanung, Port of Long Beach. „Wir benötigen effizientere, kostengünstige Technologien, und wir werden mit allen Mitteln versuchen, die Güterbeförderungsindustrie in eine nachhaltigere Zukunft zu führen.“



Die Ausschreibung der Häfen im Rahmen des Technology Advancement Program umfasst 500.000 US-Dollar (250.000 US-Dollar von jedem Hafen) für eine oder zwei Technologievorführungen, die Motoren auf die dritte oder vierte Stufe der amerikanischen Umweltstandards heben – und die Motoren damit um bis zu 70 Prozent sauberer machen. Die Ausschreibung läuft noch bis zum Donnerstag, den 21. September.

- August 2017

Zurück zu den Nachrichten


Zukünftige Messe: Electric & Hybrid Marine World Expo 2020, Juni 23, 24, 25, 2020, Halle 12, RAI Amsterdam, Niederlande