Aussteller-Pressemitteilungen


Neue digitale Lösung von Rolls-Royce und ZF verbessert Verfügbarkeit und reduziert CO2-Ausstoß von Schiffen

Rolls-Royce Power Systems und ZF entwickeln ein neues elektronisches Überwachungssystem, mit dem eine maximale Verfügbarkeit von Schiffen bei minimalem Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoß erzielt wird.



Die digitale Lösung, die von der Förde Reederei Seetouristik (FRS) auf der Fähre Halunder Jet in Hamburg getestet wird, sammelt und analysiert mit einem Equipment Health Management System (EHMS) Daten von den MTU-Maschinen, den ZF-Getriebesystemen und weiteren Schlüsselkomponenten auf einem Schiff unter Berücksichtigung zusätzlicher Faktoren wie Wind, Wellen und Strömungen.



Laut Rolls-Royce Power Systems wird das System ab 2021 dafür sorgen, dass Flottenmanager ihre Flotten so effizient und umweltfreundlich wie möglich betreiben können, und es ihnen ermöglichen, diese in Echtzeit zu überwachen und auszurichten.



In der Folge wird sich FRS, das 58 Schiffe betreibt, die Fähr- und Besatzungstransferdienste für Offshore-Windparks in Europa, Nordafrika, dem Nahen Osten und Nordamerika leisten und derzeit 40 MTU-Maschinen im Einsatz hat, an der Entwicklung des neuen elektronischen Überwachungssystems beteiligen, das den eigenen spezifischen Anforderungen gerecht wird.



„Zuverlässigkeit ist das, was wir am meisten schätzen“, meinte Tim Kunstmann, Geschäftsführer von FRS Helgoline. „Wenn 680 Passagiere auf den Hamburger Landungsbrücken von St. Pauli auf die Halunder Jet nach Helgoland warten, hat der zuverlässige Schiffsbetrieb höchste Priorität.“



In den nächsten Schritten werden eine Schnittstelle von den ZF-Getriebesystemen zum EHMS eingerichtet, Daten aus den verschiedenen Komponenten des Antriebsstrangs der Halunder Jet erfasst und die gewonnenen Daten analysiert. Die Zwischenergebnisse werden vom Kunden wiederholt daraufhin überprüft, inwieweit sie den Anforderungen entsprechen. Auf Grundlage dieser Kooperation wollen Rolls-Royce und ZF Kunden aus der Seefahrt optimierte und integrierte Antriebslösungen anbieten. Bislang wurden 70 % der MTU-Schiffsmaschinen mit ZF-Getriebesystemen ausgeliefert.

- May 2019

Zurück zu den Nachrichten


Zukünftige Messe: Electric & Hybrid Marine World Expo 2020, Juni 23, 24, 25, 2020, Halle 12, RAI Amsterdam, Niederlande