Aussteller-Pressemitteilungen


Hurtigruten ergänzt Flotte um drittes hybrid-elektronisches Expeditionsschiff

Der Abenteuerreiseveranstalter Hurtigruten hat eine Absichtserklärung mit der norwegischen Kleven Verft für den Bau eines hybrid-elektrischen Schiffs für 530 Passagiere unterzeichnet. Das Schiff soll im zweiten Quartal 2021 ausgeliefert werden.

Design, Konstruktion, Maschinen und Technik des neuen Schiffs werden auf den beiden Hybridschiffen der nächsten Generation von Hurtigruten basieren, die zurzeit im Bau sind: die MS Roald Amundsen und die MS Fridtjof Nansen.

Laut Hurtigruten wird das Schiff „für einige der extremsten Bedingungen auf diesem Planeten gebaut“ – dazu gehört ein speziell entwickelter, eisverstärkerter Rumpf. Daneben wird das Schiff mit „deutlich größeren“ Batteriepacks ausgestattet sein als seine Schwesterschiffe, damit Expeditionen „noch nachhaltiger“ werden.

Daniel Skjeldam, Chief Executive von Hurtigruten, erklärte: „Wir freuen uns enorm, dass wir ein weiteres revolutionäres hybridbetriebenes Expeditionsschiff vorstellen dürfen. Dieses bahnbrechende Schiff wird unsere Gäste an einige der spektakulärsten Orte dieses Planeten bringen, und zwar auf nachhaltigere und umweltfreundlichere Art und Weise, als es jemals zuvor möglich war.

Solch grüne und fortschrittliche Kreuzfahrtschiffe hat es bis dato nicht gegeben. Die Schiffe werden den Standard für die gesamte Branche setzen. Wir läuten eine neue Ära von Expeditionsschiffen ein, die ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit stehen.“

Hurtigruten wird das weltweit erste hybrid-elektrische Kreuzfahrtschiff, die MS Roald Amundsen, im Mai 2019 einweihen, gefolgt von der MS Fridtjof Nansen.



- October 2018

Zurück zu den Nachrichten


Zukünftige Messe: Electric & Hybrid Marine World Expo 2020, Juni 23, 24, 25, 2020, Halle 12, RAI Amsterdam, Niederlande