Aussteller-Pressemitteilungen


Unabhängige Tests bestätigen Einsparungen durch das Rotor Sail von Norsepower auf der Viking Grace

Norsepower, ein Anbieter von Hilfsantriebssystemen, die erneuerbare Windenergie nutzen, gab bekannt, dass laut unabhängigen Testergebnissen seine Rotor-Sail-Technologie auf der im Besitz der Viking Line betriebenen M/S Viking Grace jährliche LNG-Kraftstoffeinsparungen von rund 300 Tonnen ermöglichen wird.



Eine von NAPA und ABB durchgeführte Dehnungsmessstreifenanalyse verdeutlichte eine offensichtliche Änderung in der Zusammensetzung der Antriebskraft der Viking Grace, verursacht durch das Rotor Sail. In diesem Test wurde der Vorwärtsschub des Rotor Sail gemessen und in Antriebsleistung umgewandelt. Somit wurde die erwartete langfristige Veränderung des jährlichen Kraftstoffverbrauchs der Viking Grace durch das Rotor Sail im Umfang zwischen 231 und 315 Tonnen pro Jahr bestätigt, was einer durchschnittlichen Antriebskraft zwischen 207 kW und 282 kW entspricht.



Infolgedessen wurde von Viking Line und Norsepower vereinbart, die Zusammenarbeit bei der Nutzung und Optimierung des Rotor Sail auf der M/S Viking Grace mit der jetzt voll einsatzfähigen Technologie fortzusetzen.



Tuomas Riski, CEO von Norsepower, sagte: „Als die Testphase begann, standen wir mit unserem neuen Produkt einigen Herausforderungen gegenüber, konnten sie aber schnell beheben. Seit Ende September 2018 liegt die technische Verfügbarkeit des Rotor Sail bei rund 97 %. Wir freuen uns, dass unabhängige Tests der renommierten, unabhängigen Unternehmen NAPA und ABB ein beeindruckendes Kraftstoffeinsparpotenzial für die M/S Viking Grace ergeben haben. Mit diesem Projekt wurde bestätigt, dass unsere Technologie auch mit Hochgeschwindigkeits-Kreuzfahrtschiffen funktioniert und mit einer Betriebsgeschwindigkeit von 21 Knoten gute Ergebnisse erzielt werden können.“



Die M/S Viking Grace mit einer BRZ von 57.565, die im Archipel zwischen Turku in Finnland und Stockholm in Schweden operiert, wurde im April 2018 mit einem mittelgroßen Rotor Sail von Norsepower nachgerüstet und ist damit das erste Schiff mit LNG/Windkraftantrieb überhaupt. Zusätzlich zur Installation an Bord der M/S Viking Grace wird die Rotor-Sail-Lösung von Norsepower an Bord der M/S Estraden von Bore, einem Ro-Ro-Carrier mit 9700 dwt und der Maersk Pelican von Maersk Tanker mit 110.000 dwt installiert.

- May 2019

Zurück zu den Nachrichten


Zukünftige Messe: Electric & Hybrid Marine World Expo 2020, Juni 23, 24, 25, 2020, Halle 12, RAI Amsterdam, Niederlande