Aussteller-Pressemitteilungen


Norwegian Electric Systems erhält Auftrag über Hybridsysteme für fünf Schiffe

Norwegian Electric Systems (NES) hat bekannt gegeben, dass es fünf Fähren der Reederei Fjord1 mit seiner Gleichstromnetz-Systemtechnologie Odin’s Eye ausstatten wird. Mit einem Wert von über 63 Mio. US-Dollar handelt es sich hierbei um den lukrativsten Auftrag in der Geschichte des Unternehmens.



„Wir haben trotz schwieriger Marktbedingungen unseren Optimismus nicht verloren und entwickeln auch weiterhin sowohl existierende als auch neue Produkte“, so Tor Leif Mongstad, CEO von NES. „Der besondere Schwerpunkt von NES auf neue Märkte hat zum höchsten Auftragsvolumen in der Geschichte des Unternehmens geführt und zeigt, dass er ein Erfolg ist.“



Die elf Meter langen Fähren, die jeweils eine Kapazität von 120 Autos besitzen, werden von Havyard Ship Technology gebaut. Drei dieser Schiffe werden zwischen Mareid und Solesund und die anderen beiden zwischen Magerholm und Sykkylven zum Einsatz kommen. Die gesamte Bordausrüstung ist für den Batteriebetrieb vorbereitet, kann jedoch auch vollständig per Dieselaggregat betrieben werden, sollten die Batterien ausfallen.



Darüber hinaus hat NES eine weitere Vereinbarung über die Bereitstellung des Hybridantriebssystems für die Fjellstrand, die neue, von ZeroCat 120 konstruierte Fähre von Fjord1, abgeschlossen. Der elektrisch betriebene Aluminiumkatamaran, der zwischen Halhjem und Våge zum Einsatz kommen wird, ist mit der an diese Distanz angepassten Gleichstromnetz-Lösung Odin‘s Eye ausgestattet.



NES hat 2017 für neun Fjordfähren Vereinbarungen abgeschlossen.

- August 2017

Zurück zu den Nachrichten


Zukünftige Messe: Electric & Hybrid Marine World Expo 2020, Juni 23, 24, 25, 2020, Halle 12, RAI Amsterdam, Niederlande