Aussteller-Pressemitteilungen


Wärtsilä bringt in China HY-Hybridschlepper auf den Markt

Das Technologieunternehmen Wärtsilä hat seine Hybrid-Schlepperkonstruktion an die Bedürfnisse des chinesischen Marktes angepasst. Diese Version des HYTug von Wärtsilä, die diesen Monat auf der Konferenz und Fachmesse Marintec in Schanghai angekündigt wurde, wurde von der Chinesischen Klassifikationsgesellschaft grundsätzlich genehmigt.

Die Konstruktion des HYTug von Wärtsilä basiert auf dem vollständig integrierten Hybridantriebsmodul von Wärtsilä, das Antriebe, ein auf Akkus basierendes Energiespeichersystem und Leistungselektronik vereint und auf ein neu entwickeltes Energiemanagementsystem abgestimmt ist.

Die Konstruktion ist in drei Rumpfgrößen erhältlich: ein 28 m langer Hafenschlepper mit einem Pfahlzug von 50 Tonnen, ein 29,5 m langer Hafenschlepper mit einem Pfahlzug von 75 Tonnen und ein 35 m langer Eskorte-Schlepper mit einem Pfahlzug von 75 Tonnen. Ein Pfahlzug zwischen 40 und 90 Tonnen kann mit den entsprechenden Ausrüstungsmodulen von Wärtsilä abgedeckt werden. Jede Konstruktion ist optional mit dieselmechanischem Hybridantrieb oder dieselelektrischem Hybridantrieb erhältlich.

Laut Unternehmensangaben ist es unwahrscheinlich, dass bei „grünem“ Betrieb des HYTug von Wärtsilä Rauch zu sehen ist, da die Akkus die Energie liefern. Außerdem wird der Geräuschpegel des Schleppers, der in der Nähe von Häfen oder Wohngegenden operiert, erheblich reduziert.

„Wärtsilä stellt mit der HYTug-Konstruktion, die speziell auf die Bedürfnisse hier abgestimmt ist, erneut die starke Unterstützung des chinesischen Markts unter Beweis“, so Riku-Pekka Hägg, VP, Ship Design, Wärtsilä Marine Solutions. „Bei der Entwicklung lag der Schwerpunkt auf der Einhaltung der immer strenger werdenden Umweltbestimmungen in China.“

Des Weiteren ergriff Wärtsilä auf der Fachmesse Marintec 2017 die Gelegenheit, die Eröffnung von CSSC Wärtsilä Electrical & Automation (Shanghai) Co. Ltd. (CWE&A), einem Gemeinschaftsprojekt mit der China State Shipbuilding Corporation (CSSC), anzukündigen.

CWE&A wird sich auf den in China wachsenden Markt für moderne Elektro- und Automatisierungslösungen für die Schifffahrt vor allem in der wachsenden Branche für Kreuzfahrtschiffe konzentrieren. Die Elektroantriebe von Wärtsilä werden über CWE&A erhältlich sein. Außerdem wird das Unternehmen Projektentwicklung, Projektmanagement, Inbetriebnahme und Beschaffungsmanagement anbieten.

„Die Schifffahrt geht immer stärker in Richtung Hightech, und fortschrittliche Elektro- und Automatisierungslösungen sind dabei unerlässlich, um ein Höchstmaß an Effizienz und Sicherheit zu gewährleisten“, so Roger Holm, President, Wärtsilä Marine Solutions.„Des Weiteren wird die Führungsrolle von Wärtsilä auf dem Gebiet der Digitalisierung, die für die Zukunft der Schifffahrt eine entscheidende Rolle spielen wird, es CWE&A ermöglichen, den Bedürfnissen seiner Kunden auch in Zukunft gerecht zu werden.“

- December 2017

Zurück zu den Nachrichten


Zukünftige Messe: Electric & Hybrid Marine World Expo 2020, Juni 23, 24, 25, 2020, Halle 12, RAI Amsterdam, Niederlande