Aussteller-Pressemitteilungen


Elektrische Containerschiffe im Wert von 125 Mio. US$ sollen Niederlande und Belgien verbinden

Wie das niederländische Unternehmen Port-Liner The Loadstar informierte, baut es zwei vollelektrische Lastkähne für die Binnenschifffahrt im Wert von etwa 125 Mio. US$. Die Schiffe, die voraussichtlich in diesem Herbst den Betrieb aufnehmen werden, werden den Hafen von Rotterdam in den Niederlanden und Vossenberg West im belgischen Tilburg über Binnenwasserstraßen verbinden.



Jedes der Containerschiffe, die eine Größe von 100 x 11,4 m haben, kann bis zu 270 Container aufnehmen und ist dank eines Akkupacks für eine Betriebsdauer von etwa 34 Stunden ausgelegt. Die Akkus können in einem Hafenterminal entweder ausgetauscht oder aufgeladen werden.



„Damit können wir Lastkähne nachrüsten, die bereits im operativen Einsatz sind, und so die Nutzung umweltfreundlicher Energie in der Branche vorantreiben“, verriet Ton van Meegen, der Vorstandsvorsitzende von Port-Liner The Loadstar. „Die Containerschiffe werden über eine Landverbindung mit emissionsfreier Energie des Versorgungsunternehmens Eneco geladen, das seine Elektrizität aus Solarenergie, Windenergie und erneuerbarer Energie gewinnt.“



Port-Liner plant, in den nächsten Jahren insgesamt 15 elektrisch betriebene Frachtschiffe in unterschiedlichen Größen zu bauen. Mit den ersten sechs Lastkähnen werden jährlich voraussichtlich 23.000 Lkw auf den niederländischen Straßen überflüssig.



„Es gibt etwa 7300 Binnenschiffe in ganz Europa und über 5000 davon gehören Unternehmern in Belgien und den Niederlanden“, so van Meegen. „Wir können bis zu 500 Stück pro Jahr bauen. Doch in diesem Tempo würde es ungefähr 50 Jahre dauern, bis die Branche auf umweltfreundliche Energie umgestellt hat.“



- January 2018

Zurück zu den Nachrichten


Zukünftige Messe: Electric & Hybrid Marine World Expo 2020, Juni 23, 24, 25, 2020, Halle 12, RAI Amsterdam, Niederlande