Aussteller-Pressemitteilungen


Stapellauf der elektrischen, von Ecovolta angetriebenen Charterjacht am Comer See

Die italienische Werft Ernesto Riva hat erstmals eine vollelektrische Version ihrer klassischen Vaporina-Jacht vorgestellt. Die Vaporina Elettra ist nach dem Start der e-Commuter-Jacht im vergangenen Jahr das zweite vollelektrische Schiff der Werft und das erste, das auf dem Comer See startet.



Der Schweizer Akkuspezialist Ecovolta war Technologiepartner des Projekts und lieferte die Akkus und Wechselrichter des Schiffes. Die Vaporina Elettra, die vollständig aus Holz gefertigt ist, verfügt über zwei Elektromotoren mit einer Leistung von je 100 kW, hat eine Länge von fast 10 m und bietet an Bord Platz für 12 Personen. Die Lithium-Ionen-Akkus liefern eine Gesamtkapazität von 180 kWh und ermöglichen einen autonomen Betrieb von 5 Stunden bei einer Geschwindigkeit von 13 Knoten (24 km/h). Dank ihrer Energiedichte von 480 Wh pro Liter bieten die Akkus eine hohe Kapazität bei geringem Platzbedarf.



Das Sicherheitskonzept von Ecovolta setzt auf Zellübergänge aus vernickelten Kaltbändern, die beschädigte Akkuzellen automatisch vom restlichen System trennen, Brände verhindern und die Funktion des Akkus als Ganzes auch bei Fehlfunktionen einzelner Zellen erhalten.



„Die Vaporina ist eines der traditionellsten Modelle, die von Ernesto Riva hergestellt werden“, sagte Daniele Riva, Inhaber von Ernesto Riva. „Mit dem neuen Elektroantrieb sind wir auf das 21. Jahrhundert vorbereitet. Das Boot zeigt, wie elegant, kompromisslos nachhaltig und sicher die maritime E-Mobilität in der heutigen Zeit sein kann.“

- May 2019

Zurück zu den Nachrichten


Zukünftige Messe: Electric & Hybrid Marine World Expo 2020, Juni 23, 24, 25, 2020, Halle 12, RAI Amsterdam, Niederlande