Aussteller-Pressemitteilungen


Corvus Energy bringt Auftrag für neue norwegische Fähre mit Akku-Elektroantrieb unter Dach und Fach

Corvus Energy hat vom Gesamtsystemintegrator Norwegian Electric System (NES) einen Auftrag über die Bereitstellung eines Energiespeichersystems (ESS) auf Lithium-Ionen-Basis für eine neue, vollelektrische Fähre erhalten, die Fjellstrand derzeit für den norwegischen Fährbetreiber Fjord1 baut.

Eine Orca-Energy-ESS-Lösung mit 2,9 MWh wird das von NES bereitgestellte vollelektrische Stromversorgungs- und Antriebssystem der Fähre mit Strom versorgen. „Das Schiff wird bei vollelektrischen Fähren neue Standards setzen“, so Stein Ruben Larsen, VP Sales, NES. „Mit dem Orca-ESS von Corvus wird im Vergleich zu herkömmlichen vollelektrischen Fähren eine größere Reichweite möglich sein.“

Fähren von Fjord1 sind für die Transport-Infrastruktur an der Westküste Norwegens zur Überquerung der Fjorde und zur Verbindung der Inseln mit dem Festland von Bedeutung. Die Fähren und Passagierschiffe von Fjord1 transportierten 2014 10,5 Millionen Fahrzeuge und 21,5 Millionen Passagiere. Diese neue, vollelektrische Fähre ist für die Strecke zwischen Halhjem und Våge in Hordaland vorgesehen.

Darüber hinaus hat Corvus Energy für seine globalen Betriebs-, Fertigungs- und Serviceabläufe die Zertifizierung nach ISO 9001:2015 erhalten. Ein kürzlich erfolgtes Audit deckte die Anforderungen von ISO 9001:2008 und die Übergangsanforderungen von ISO 9001:2015 ab. Diese Zertifizierung umfasst Konstruktion, Entwicklung, Fertigung und Services für ESS auf Lithium-Ionen-Basis.

„Für ein großes Schiff, das für seine Elektrizität allein auf ein Corvus-EES vertraut, müssen alle Bestandteile dieser Lösung von höchster Qualität sein“, so Neil Lang, COO und General Manager, Nordamerika, Corvus Energy. „Wir sind davon überzeugt, dass es die Zertifizierung nach ISO 9001:2015 Corvus ermöglichen wird, die Anforderungen unserer Märkte zu übertreffen und durch Skalierung der wachsenden globalen Nachfrage nach Energiespeichersystemen gerecht zu werden.“

Zu guter Letzt gab Corvus Energy die Ernennung von Geir Bjørkeli zum neuen CEO bekannt. Bjørkeli war zuvor als Leiter des Gebiets Norwegen des niederländischen Unternehmens Huisman, als Konstrukteur beim Schiffsbauer Ulstein und in verschiedenen Positionen bei Rolls-Royce tätig. Er tritt die Nachfolge von CEO Andrew Morden an.

„Ich bin sehr froh, zu einem Unternehmen zu stoßen, das Marktführer in Sachen Schiffsenergiespeicherung ist“, so Bjørkeli, ein Maschinenbauingenieur mit einem MBA in Schifffahrt, Offshore und Finanzen. „Ich freue mich darauf, gemeinsam mit der Belegschaft von Corvus und unseren Kunden das Unternehmen und seine Produkte und Services weiterzuentwickeln.“

Nick Andrews, Vorstandsvorsitzender von Corvus Energy, fügte hinzu: „Geir Bjørkeli hat uns mit seiner langjährigen technischen und gewerblichen Erfahrung auf dem Gebiet der international gehandelten Industrie- und Offshore-Anlagen beeindruckt. Er verfügt über die Erfahrung und die Motivation, Corvus durch die derzeitige Phase starken internationalen Wachstums zu führen, und wir sind zuversichtlich, dass er für das Corvus-Team eine wertvolle Ergänzung sein wird.“

„Ich möchte die Gelegenheit nutzen, unserem scheidenden CEO Andrew Morden für seine Unternehmensführung und seinen Beitrag zum Erfolg von Corvus zu danken. Während seiner Amtszeit konnte Corvus seine Position als weltweiter Marktführer im schnell wachsenden Sektor für Lithium-Ionen-Akkus ausbauen und eine starke Basis herausragender Investoren, darunter Statoil, Norske Hydro und die BW Group, für sich gewinnen.“

- December 2017

Zurück zu den Nachrichten


Zukünftige Messe: Electric & Hybrid Marine World Expo 2020, Juni 23, 24, 25, 2020, Halle 12, RAI Amsterdam, Niederlande